SINN MACHT NICHTS / Von der Geste zum Gesetz

Wissenschaft und Kunst:
Veranstaltungsreihe mit thematischen Performanceprojekten

Eine Koproduktion von Zentralkrankenhaus Bremen Ost / Haus im Park, kompanie tanzwerk, Bremer Literaturkontor, Junges Theater Bremen, projektgruppe neue musik bremen, Nietzsche Gesellschaft Naumburg

Die Begegnung von Soziologie, Psychologie, Philosophie, Bildender Kunst, Theater, Tanz, Literatur und Musik greift die Grundfragen einer modernen Lebenskunst auf.

Von der Geste zum Gesetz
Thematische Performance zu Texten von Michel Foucault

Vortrag: Ullrich J. Schneider
Rezitation: Uta Krause
Musik: Lars Scherzberg, Chris Forsythe, John Hughes
Tanz: Rolf Hammes - tanzwerk bremen
Aufführung: 23.01.03
Ort: Moks am Bremer Theater
Dauer: 70 Min.