Mandorla (U25 - come & dance!)

Anlässlich des Internationalen Frauentages fand am 8. März eine Veranstaltung zum Thema `60 Jahre Gleichberechtigung` im Bremer Rathaus statt. Es gibt verschiedene Programmpunkte unter anderem...

Mandorla (U 25 – come & dance!)
ein Tanz- und Filmprojekt mit jungen Frauen unter 25
Eine Kooperation von tanzwerk bremen und der Fraueninitiative quirl e.V.

Aufführung: 8. März 2009 13:00 Uhr
Ort: Bremer Rathaushalle - Festsaal
- gezeigt wird ein Ausschnitt von ca. 20 Minuten Länge -

Das Stück feierte am 28.01.09 Premiere in der Schwankhalle.

rot – grün
stop & go
Licht und Schatten
hoch und tief
Lust und Laune
Löffelsprache
zeigen was ich kann
Grenzen überschreiten –
ach was ist schon…
Muskelkater und
sich blamieren und überhaupt:
„kann man hier eigentlich Sekt trinken?“

Training in zeitgenössischen Tanztechniken und Improvisation schafften die Basis für die Probenarbeit. Bei der Materialsuche für das Stück standen die unterschiedlichen Persönlichkeiten und individuellen Stärken der Frauen im Vordergrund. Ihre Hintergründe, Lebensgeschichten und ihr (Arbeits-) Alltag waren Ausgangspunkt der Arbeit. Hinzu kam die Beschäftigung mit Farben und Formen, Licht und Schatten. Solo- und Gruppenchoreografien entstanden, welche die Frauen selbst erarbeitet haben.

Die Videokünstlerin Monika B. Beyer entwickelte für einzelne Tanzszenen Filmprojektionen, in die die Tänzerinnen eintauchen und ein spannendes Wechselspiel zwischen Real-Körper und Technik-Bild erleben lassen. Als feinfühlige Beobachterin mit der Kamera begleitete sie das Projekt von Beginn an und lauschte in die Prozesse des Werdens, zeigt die Verletzlichkeit, die Stärken, die Auseinandersetzung und das Strahlen, welches die Arbeit mit Bewegung und Tanz auslöst.

Für die Frauen erforderte es viel Mut in einen so intensiven künstlerischen Arbeitsprozess einzusteigen und sich so zu zeigen.

Die jungen Frauen nehmen gleichzeitig an einer Qualifizierungsmaßnahme der BAgIS (Bremer Arbeitsgemeinschaft für Integration und Soziales) teil. Die Fraueninitiative quirle.V. vermittelt die Frauen in Betriebe, in denen sie regelmäßig arbeiten. Zusätzlich bekommen sie Qualifizierungsbausteine angeboten: einer davon ist der Tanz. 


Projektleitung

Leitung/Choreografie: Anne-Katrin Ortmann 
Film/Projektion: Monika B. Beyer 
Assistenz: Ina v. Boetticher


Ansprechpartner

Wiebke Davids
Fraueninitiative quirl e.V.
Elsflether Straße 29
28219 Bremen 
Tel. 0421 38 94 87 80

 


Weitere Infos

tanzwerk bremen
Zentrum für Zeitgenössischen Tanz
im Kulturzentrum Lagerhaus
Schildstr. 12-19
28203 Bremen
Fon 0421-76228


Externer Linkwww.tanzwerk-bremen.de
Externer Linkwww.tanzmachtschule.de

 


Finanzierung

Dieses Projekt ist eine Kooperation von tanzwerk bremen und der Fraueninitiative quirl e.V. und wird gefördert durch die BAgIS, die bremer arbeit GmbH, den Fonds Soziokultur sowie den Bremer Senator für Kultur und Tanzplan Bremen / Tanzplan Deutschland eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes.